Wärmeversorgung Olbersdorf

Die Wärmeversorgungsgesellschaft Olbersdorf mbH (WVO) wurde im Jahr 1993 als Tochtergesellschaft der Kommunalen Wohnungsbau- und Verwaltungsgesellschaft Olbersdorf mbH (KWV) gegründet. Anlass für die Gründung des Unternehmens war die Entscheidung Olbersdorfs und der KWV die Fernwärmeversorgung von der Lausitzer Braunkohle AG (LAUBAG), die im ca. 5 km entfernten Zittauer Ortsteil Pethau ein Braunkohleheizwerk betrieb, in Eigenverantwortung zu übernehmen.
Damit sollte langfristig, aber ohne Abhängigkeit von anderen Produzenten die
Fernwärme für die Raumbeheizung und Gebrauchswassererwärmung im Olbersdorfer Neubaugebiet – der heutigen Grundbachsiedlung - mit seinen 1.650 Wohnungen sichergestellt werden.


Dieses zum Wohngebiet relativ weit entfernte Heizwerk wurde nicht übernommen. Stattdessen plante die WVO die Errichtung eines eigenen Heizwerkes direkt an der Grenze des Wohngebietes, um künftig Leitungsverluste durch lange Übertragungsstrecken auszuschließen. Mit Fertigstellung des neuen Heizwerkes wurde im Jahr 1993 die Fernwärmeversorgung von der LAUBAG übernommen. Das neue Heizwerk arbeitete anfangs auf Heizölbasis wurde aber mit Errichtung des Gasanschlusses auf eine duale Brennstoffversorgung von Erdgas und Heizöl umgestellt. Erdgas ist seither der Primärbrennstoff. In den Jahren 1999 und 2003 wurde das Heizwerk durch Nachrüstung von insgesamt drei Blockheizkraftwerks-Modulen zu einer Heizkraftanlage umgerüstet. Der produzierte Strom wird vorrangig in das Netz der ENSO Energie Sachsen Ost AG eingespeist.


Seit Betriebsaufnahme der WVO im Jahr 1993 verbindet unser Unternehmen eine enge Partnerschaft mit der Hochschule für Technik Wirtschaft und Sozialwesen Zittau/Görlitz. Mit dem Fachbereich Energietechnik konnte so eine fortwährende Optimierung der gesamten Fernwärmeversorgungseinrichtungen erarbeitet und umgesetzt werden.
Neben der Heizkraftanlage versorgt das Unternehmen über dezentrale Versorgungseinrichtungen bzw. kleinere Nahwärmenetze Wohn- und Geschäftshäuser.


Als kommunales Unternehmen sind wir im AGFW | Der Energieeffizienzverband für Wärme, Kälte und KWK e. V. eingebunden. Dies garantiert uns den Zugriff auf ein breites Fachwissen im Bereich der Wärme- und Kälteversorgung sowie
den Bereich der Kraft-Wärme-Kopplung sowie den Zugang zu juristischer Beratung gerade im Wärme- und Energievertragsrecht. So stellen wir sicher, dass auch die Erkenntnisse aus der aktuellen Rechtsprechung zeitnah in die
Abläufe unseres Unternehmens einfließen.


In unserem Unternehmen beschäftigen wir zurzeit 7 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Neben dem reinen Betrieb der Wärme-versorgungsanlagen bieten wir für unser Mutterunternehmen auch Leistungen in der Heizungs-, Sanitär- und Elektroinstallation an.